Ferienprogramm 2017

Sportlicher Nachmittag bei den BaL Schützen

Zum 32. Mal Ferienprogramm bei den Berg am Loam Schützen

Frontenhausen. (au) Die Schützengesellschaft Berg am Loam Frontenhausen beteiligte sich in diesem Jahr zum 32. Mal am Ferienprogramm. In diesem Jahr konnte Schützenmeister Karl Gruber 11 Kinder im Schützenhaus begrüßen. Sie hatten die Möglichkeit, den Schießsport praktisch kennenzulernen. Nach einer kurzen Information über den Ablauf des Nachmittages, wurden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe durfte zum Bogenschießen. Wegen der schlechten Witterung fand die Aktion im 25-Meter-Stand statt. Im Anschluss an die erforderliche Sicherheitseinweisung durch die erfahrene C-Trainerin Elke Heiligtag flogen die ersten Pfeile in Richtung Gold. Hier war so manches Talent zu erkennen.
Die zweite Gruppe durfte zum Lichtgewehr- bzw. Luftgewehrschießen im 10-Meter-Stand. Hans Brunner, der seit Jahrzehnten in der Jugendarbeit und –Ausbildung tätig ist und mehrere erfahrene Schützen erklärten den Schießsport, die sichere Handhabung im Umgang mit dem Sportgerät und die Bedienungsarten. Jeder gute Schuss wurde ausgiebig besprochen und die Freude war bei besonders guten Ergebnissen natürlich riesengroß. Nach ausreichend Training wurden zehn Pfeile bzw. zehn Schuss auf Wertung geschossen. Bis diese ausgewertet wurden, konnten sich die Kinder mit Grillwürstchen stärken.

Die Ferienkinder erbrachten durchwegs gute Leistungen und es waren auch Talente zu erkennen.

Die Auswertung, bei der die Ergebnisse der beiden Disziplinen zusammen gezählt wurden, präsentierte durchwegs gute Leistungen. Vor der anschließenden Preisverteilung bedankte sich Schützenmeister Karl Gruber bei den zahlreichen Betreuern, die sich für diesen Nachmittag Zeit genommen hatten. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen kleinen Preis. Die besten drei Schützen erhielten zusätzlich eine Gold-, Silber- und Bronzemedaille. Mit dem Hinweis, dass bei den Berg am Loam Schützen das ganze Jahr die Möglichkeit besteht, sich am Montag und Mittwoch, sowie am Samstagnachmittag über den Schießsport zu informieren und ein Probetraining zu besuchen, endete der Tag auf dem Schützengelände