Jahreshauptversammlung 2015

Neuwahlen bei der Schützengesellschaft Berg am Loam

Frontenhausen. Die ordentliche Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Berg am Loam am 10. Januar wird den Mitgliedern sicher im Gedächtnis bleiben, denn sie bildete den Rahmen für die Ernennung von Hans Brunner zum Ehrenschützenmeister. 50 Jahre hat er  das Amt des 2. Schützenmeisters vorbildlich ausgeübt.

Es gebe niemanden im Verein der nicht von seinem Wissen  und seiner Unterstützung profitiert habe betonte Schützenmeister Karl Gruber in seiner Laudatio. Bei den anstehenden Neuwahlen trat Hans Brunner nicht mehr zur Wahl an. Der Schützenmeister hatte eingangs alle anwesenden Schützenkameradinnen und Schützenkameraden, im Besonderen die Ehrenmitglieder Hans Helmhacker und Helmut Wimmer, die amtierenden Schützenkönige Christopher Märkl, Stephan Seidl und Konrad Moser. Ein Gruß galt auch Gauschützenmeister Günter Franzl sowie Bürgermeister Dr. Franz Gassner und Altbürgermeister Georg Retz. Ein ehrendes Gedenken galt den verstorbenen Mitgliedern und insbesondere Edwin Richter, Peter Hofmann und Alois Schönberger.

Karl Gruber ließ laut Tagesordnung mit der Vorstandschaft, dem Sportleiter und den Spartenleitern das vergangene Jahr Revue passieren. Schriftführerin Gabi Brandl verlas das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung. Das Jahr 2014 begleiteten zahlreiche Veranstaltungen, wie aus dem Rückblick des Schützenmeisters hervorging. Die BaL-Schützen beteiligten sich an der Gaumeisterschaft, an zahlreichen kirchlichen und gesellschaftlichen Festen und richteten die Ortsmeisterschaft aus. Ein voller Erfolg waren die Public Viewing Veranstaltungen zur Fußballweltmeisterschaft. Es gab ein Osterschießen, ein Königsschießen, ein Sonnwendfeuer, einen Schützenausflug und ein Schnuppertraining für die Ferienkinder mit dem Lichtgewehr. Darüber hinaus wurde wieder das Seelenwecken- und Weihnachtsschießen veranstaltet. Bei der Jahresabschlussfeier wurden die Preise vom Weihnachtsschießen verteilt. Auch die internen Termine, die den Schießbetrieb und die Sicherheit betreffen, summierten sich in nicht unerheblicher Zahl. Dazu gehörten auch viele Arbeitseinsätze und Unterweisungen. Die Vorstandschaft besuchte überregionalen Treffen, nahm Notartermine wahr, gratulierte den Geburtstagsjubilaren und traf sich zu Ausschuss-Sitzungen. An 50 Tagen trainierte der KK Juniorenkader des Schützenbezirks Niederbayern im 50-Meter-Stand.

Karl Gruber bedankte sich  bei allen unermüdlichen Helfern, die durch ihre ehrenamtliche Tätigkeiten im und um das Schützenhaus den Schießbetrieb erst möglich machten. Die Umbaumaßnahmen hätten dadurch große Fortschritte gemacht. Sein Dank galt Bürgermeister Dr. Gassner und dem Bauhof für jegliche Unterstützung, allen die den Verein finanziell oder mit Arbeitsleistung tragen und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.

Nach den ausführlichen Jahresberichten des Sportleiters Christopher Märkl und der Spartenleiter Johannes Weiß, Günter Wimmer, Sabine Helfensteller, Wolfgang Suchy, Hans Helfensteller, Franz Kiermeier und Sepp Giritzer folgte der Bericht des bisherigen Jugendleiters Johann Brandl.

Der Kassenbericht von Heinrich Schirk machte den finanziellen Stand des Vereins transparent. Ludwig Ganserer und Helmut Wimmer sen. fungierten als Kassenprüfer und bescheinigten dem Schatzmeister eine hervorragende und wirtschaftliche Kassenführung. Die Vorstandschaft konnte von den Mitgliedern per Akklamation einstimmig entlastet werden.

Seitens der Marktgemeinde lobte Bürgermeister Dr. Franz Gassner das enorme zeitliche Engagement und die Leistungen im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich der BaL-Schützen und ihrer Vorstandschaft. Der Verein der als Aushängeschild des Marktes gelte, könne weiterhin auf die Unterstützung des Marktes zählen. Gauschützenmeister Günter Franzl gratulierte den BaL-Schützen zu den sehr guten sportlichen Leistungen und wünschte ihnen weiterhin viel Erfolg.

Die folgenden Neuwahlen unter Leitung von Bürgermeister Franz Gassner und mithilfe von Altbürgermeister Georg Retz ergaben folgendes Ergebnis: Schützenmeister Karl Gruber wurde in seinem Amt bestätigt. In das Amt des 2. Schützenmeisters wurde Günter Wimmer gewählt. Als Schriftführerin fungiert weiterhin Gabi Brandl und als Kassier Heinrich Schirk. Sportleiter Christopher Märkl, Jugendleiterin Stephanie Saxstetter und die Spartenleiter Johannes Weiß (LG), Sabine Helfensteller (LP), Florian Schweikl (SP), Franz Kiermeier (GK), Konrad Moser (UH), Wolfgang Suchy (Bogen) und Josef Giritzer (Tradition) unterstützen die Vorstandschaft als Beisitzer. Die Kassenprüfung übernehmen Klaus Hehn und Ludwig Ganserer. Heinrich Schirk, Günter Wimmer, Karl Gruber und Josef Unterholzner vertreten den Verein in der Gauversammlung. Als Fähnriche treten Michael Brunner, Christopher Märkl und Andreas Bayrl auf.

Schützenmeister Karl Gruber gab noch bekannt, dass bei der Gauversammlung mehrere Mitglieder der BaL Schützen geehrt worden waren: Karl Gruber mit dem Ehrenzeichen vom BSSB in Silber, Günter Wimmer mit dem Ehrenzeichen vom Gau in Silber, Sabine Helfensteller mit der Damenbrosche des BSSB und Johannes Weiß erhielt das  Ehrenzeichen vom BSSB in Bronze. Eine Ehrung für seine 25-jährige Treue erhielt Rüdiger Meier.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft im Vereinsausschuss wurden Johannes Weiß und Stephan Seidl mit der Vereinsnadel in Silber geehrt. Anschließend beendete der Schützenmeister die Jahreshauptversammlung mit dem traditionellen Ausruf Schützen Heil.

Anna Unterholzer